• Daniel Weber

Das thailändische Alphabet - Koh-Kai ข

Aktualisiert: März 6

Buchstabe 2: Was war zuerst da, das Huhn oder das Ei?


Auf das G folgt im Thai Alphabet ein K, es gibt im Thai fünf verschiedene Buchstaben für ein K, von denen aber nur zwei öfters verwendet werden und zwei Buchstabe davon inzwischen obsolet sind, also nicht mehr verwendet werden. (siehe Beitrag "Eine Schreibmaschine für den König" von Werner)


Koh-Kai Der Buchstabe sieht so aus: ข

K wie in Kai, (Kai = ไข่ = Ei)


Dieses K wird genauso hart ausgesprochen, wie unser K.



Mit den Buchstaben Goh-Gai ( ก ) und Koh-Kai (ข) können wir bereits die ersten Wörter schreiben. Um diese schreiben zu können, brauchen wir einen Vokal und zwar den Vokal „sara-ai“ ไ


Beim Buchstabieren von Vokalen wird ein „sara“ vorangestellt. Die beiden a im Wort sara werden dabei sehr kurz ausgesprochen.

Thai-Schrift gehört zu den indischen Schriften. In diesen Schriften werden die Vokale um die Konsonanten herum gruppiert. Also über oder unter dem Konsonanten, sowie rechts oder links vom Konsonanten.


Sara-Ai steht zum Beispiel immer links vom Konsonanten, auch wenn es beim Aussprechen dem Konsonanten, vor dem er steht, folgt.


Nun aber zum Huhn und dem Ei.

ไก่ = Gai = Huhn

ไข่ = Kai = Ei


(Der kleine Strich über dem G und dem K ist ein Betonungszeichen, das uns erst einmal nicht weiter stören soll)


Super! Nun könnt ihr schon auf Speisekarten Eiergerichte und Gerichte mit Hühnchen erkennen.


Viel Spaß und bis bald!


Daniel


zum vorherigen Buchstabenzum nächsten Buchstaben


#Gastbeitrag, #Daniel, #Sprache, #Alphabet

274 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen