Wie bekomme ich ein Touristen Visum für Thailand?

Aktualisiert: Feb 13

23.01.2021



Aufgrund der Pandemie ist es weltweit nicht mehr einfach zu verreisen. Es ist leider nicht mehr so wie noch bis Ende 2019, wo es ohne weiteres möglich war, sich jederzeit in den Flieger zu setzen und fast jeden Punkt der Erde erreichen zu können. Aber dann kam Corona und brachte alles durcheinander.


Thailand gehört zu einem der Länder, die es geschafft haben, die COVID19 Ausbreitung einigermaßen gut bis sehr gut in den Griff zu bekommen. Zugegebenermaßen mit teils massiven Maßnahmen die in die Freiheit der Bevölkerung eingreifen. Die Wirtschaft wird teilweise schwer ausgebremst und einer der größten Zweige des Bruttoinlandsproduktes Thailands, der Tourismus, liegt quasi brach.


Es ist aktuell jedoch durchaus möglich, nach Thailand zu reisen. Die Anforderungen jedoch um eine Einreiseerlaubnis zu bekommen sind beträchtlich. Es gibt die unterschiedlichsten Visa, für die man sich an den Königlichen Generalkonsulaten und der Botschaft in Deutschland anmelden kann. Auf alle unterschiedlichen Typen einzugehen würde den Rahmen aber sprengen.


In diesem Bericht geht es daher ausschließlich um das Single Entry Tourist Visa, welches es einem ermöglicht nach Thailand einzureisen und maximal 60 Tage zu bleiben. Eine Verlängerung vor Ort um weitere 30 Tage ist dann im Immigration Office in Thailand möglich.


Wann beantrage ich das Visum?


Man sollte das Visum möglichst früh beantragen um genügend Zeit für die Beschaffung der benötigten Dokumente zu haben. Insgesamt ist ein ausgestelltes Visa jedoch maximal drei Monate nach Ausstellungsdatum gültig. Also bitte daran denken, damit das Visum nicht vor der geplanten Reise schon wieder abgelaufen ist. Ich denke 6-8 Wochen vor Reiseantritt sollten ausreichen.


Wo bekomme ich das Visa?


Die Anträge bekommt man generell in den offiziellen Vertretungen Thailands in Deutschland. Diese stellen auf ihren jeweiligen Homepages die Formulare zum Download zur Verfügung.


Hier die Liste der Vertretungen:

Prinzipiell ist es egal, wo man das Visum beantragt. Natürlich versucht man es am besten bei einer Vertretung in der relativen Nähe. Ich habe jedoch bei meiner Recherche festgestellt, dass fast jede Vertretung einen unterschiedlichen Workflow beim Bearbeiten eines Visums hat.

Einige Vertretungen haben aktuell keinen Publikumsverkehr aufgrund der COVID19 Situation und verweisen auf andere Konsulate oder die Botschaft in Berlin. In anderen Konsulaten wiederum muss man die Unterlagen per Post senden. D.h. man muss seinen original Reisepass plus € 35,- Gebühren in bar sowie einen adressierten und frankierten Rückumschlag verschicken. Neben dem Risiko, dass man damit eingeht, geben die Vertretungen eine Bearbeitungsdauer von 2-3 Wochen bei diesem Verfahren an. In anderen Vertretungen muss man bei Antragstellung persönlich vorsprechen und nach der Bearbeitung von 3 Werktagen wieder vorstellig werden um den Reisepass mit dem Visa dann persönlich abzuholen.


Da es bei mir ein kleines Zeitproblem gab - das Zeitfenster für die Thailandreise war festgelegt und die Abreise musste in bereits 4 Wochen erfolgen - kamen diese Optionen für mich nicht in Frage. Nach einiger Recherche wurde ich dann auf das Honorarkonsulat in Stuttgart aufmerksam. Bereits die Homepage ist sehr aufgeräumt und bietet nur die aktuell notwendigen Informationen. Hat man alle Unterlagen, die man für das Visa benötigt zusammen, so bekommt man in Stuttgart das Visum sofort ausgehändigt. Dieses Versprechen war mir eine Autofahrt von 2 1/2 Stunden wert. Innerhalb von 5 Minuten hatte ich das Visa in meinem Reisepass!


Da ich das Visa über Stuttgart gemacht habe, gelten alle weiteren Schritte ab sofort nur für das Königlich Thailändische Honorarkonsulat in Stuttgart. In anderen Vertretungen kann (und wird ) es Abweichungen geben.


Was benötige ich für ein Visa?


Um ein Visum zu bekommen (Achtung - nochmals der Hinweis, hier geht es lediglich um das Single Entry Tourist Visa 60 Tage - für andere Visa gelten teilweise andere Schritte!) benötigt man:

  • biometrisches Foto (3,5cm x 4,5cm) nicht älter als 6 Monate

  • Reisebestätigung in Kopie (ja, dieses Risiko hat man, der Flug muss bereits gebucht sein)

  • original Reisepass der noch mindestens 6 Monate gültig sein muss

  • Kopie des Reisepasses (die Seite mit dem Foto)

  • ausgefüllter Visa-Antrag

  • Visagebühr in bar (war bei mir € 35,-)

Das Antragsformular für das Konsulat in Stuttgart habe ich euch hier zum Download bereitgestellt:

visa_c3_stuttgart
.pdf
Download PDF • 268KB

Wie fülle ich den Visa Antrag aus?


Im Internet und in den Sozialen Netzwerken gibt es unzählige Tipps, was man im Visa-Antrag eingeben muss und was nicht. Viele dieser Ratschläge sind korrekt - es gibt aber auch vieles, was schlichtweg falsch beschrieben wird.


Wie sieht nun ein korrekt ausgefüllter Antrag aus? Hier ein Musterantrag, der von Frau Erika Mustermann ausgefüllt wurde.

Beginnen wir oben. Wir möchten also ein Single Entry Tourist Visa und machen daher eine Kreuz unter "Tourist Visa" bei "single entry".


Dann geben wir unsere/n Namen ein, exakt so, wie im Reisepass. Unter "Middle Name" weitere Vornamen eingeben, falls vorhanden. Sollte sich euer Nachname z.B. durch Heirat geändert haben, dann unter "Geburtsname" den Nachnamen, den ihr bei Geburt hattet, eingeben.

Der linke Block sollte dann recht selbsterklärend sein. Ein Stolperstein bildet immer die Reisepass-Nummer. Häufig kommt die Frage auf "ist das jetzt ein "O" oder eine 'Null' ?" Tatsächlich kann es bei einigen Buchstaben und Zahlen leicht zu Verwechslungen kommen. Daher wurde folgende Richtline verfasst: In den Nummern deutscher Reisepässe kommt das “O” überhaupt nicht vor! Tatsächlich werden nur die Ziffern 0-9 verwendet und das lateinische Alphabet ohne die Buchstaben “A”, “E”, “I”, “O”, “U” sowie ohne “B”, “D”, “Q”, “S”


Bei "Occupation" gebt ihr euren Beruf ein also z.B. "Angestellter" oder "Sales Manager" oder was auch immer. Zusätzlich am besten die volle Adresse eures Arbeitgebers.


"Current Address" ist eure Adresse, da wo ihr aktuell wohnt. Bitte Telefonnummer und Email Adresse nicht vergessen.


Habt ihr noch einen anderen Wohnsitz unter dem ihr angemeldet seid, und dieser vom aktuellen Wohnsitz abweicht, dann gebt diese Adresse unter "Permanent Address" ein. Ich würde dieses Feld einfach nicht ausfüllen, bevor es zur Verwirrung beiträgt.


Begleiten euch eure Kinder auf der Reise, dann müsstet ihr in dem Feld "Names, dates and places of birth of minor children" die Namen, Geburtsdaten und Geburtsort angeben. Da ich alleine gereist bin, kann ich euch leider nicht sagen, was dann evtl. noch auf euch zukommt wegen des Visums - das kann man aber telefonisch mit der Netten Frau Wallberg im Honorarkonsulat sicherlich besprechen.


Unter "Date of arrival in Thailand" das Datum angeben, wann ihr in Thailand aus dem Flugzeug aussteigt (aufpassen auf dem Flugticket steht ja der Tag des Abfluges in Deutschland - und meist kommt man ja erst einen Tag später in Thailand an!). Dann noch die Fluggesellschaft und die Flugnummer angeben. Das ist bei einem Direktflug natürlich einfacher. Bei einem Mehrfachstopp-Flug einfach alle Fluggesellschaften und Flugnummern eingeben. (wird eng auf dem Formular)


Dann bitte angeben, wie viele Tage ihr euch in Thailand aufhalten werdet. Das kann man ja einfach anhand des Rückfluges ausrechnen. Wart ihr schon einmal in Thailand? Dann gebt das Datum eures letzten Besuches in das Feld "Date of Previous Visit to Thailand" ein. (Einreisetag steht auf dem Stempel in eurem Reisepass)


Bei "Purpose of Visit" bitte "Tourism" ankreuzen. Ich gehe davon aus, dass ihr zu touristischen Zwecken nach Thailand reisen möchtet.


Große Diskussionen hat das Feld "Countries for which travel document is valid" im Internet ausgelöst. Am einfachsten ihr gebt "All" ein und fertig. Wurde bei mir ohne Beanstandung akzeptiert


Auch das nächste Feld wird heiß diskutiert in den Foren und Gruppen im Social Media. "Proposed Address in Thailand". Habt ihr ein Hotel gebucht, dann ist es einfach - gebt hier die Adresse des Hotels ein, in dem ihr die erste Nacht verbringt (damit ist nicht das ASQ Hotel gemeint, wo ihr eure Quarantäne verbringt). Ich habe schon von anderen Touristen gehört, dass man keine private Adresse (Freund*in, Bekannte) angeben darf, weil diese wohl bei einigen Vertretungen nicht akzeptiert wird. Ein Anruf in Stuttgart und die Sache war geklärt, eine private Adresse ist zulässig. (ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass die Thailändischen Vertretungen leider teilweise unterschiedliche Workflows haben und manche Dinge unterschiedlich auslegen und bewerten. Meine Tipps gelten für Stuttgart!)


"Name and Address of Local Guarantor" - hier gebt ihr die Adresse eines "Bürgen" in Deutschland ein. Das wird nicht nachgeprüft und der "Bürge" wird auch nicht angerufen etc. Ich habe einfach meine Schwester gefragt, ob es ok ist, wenn ich sie dort eintrage. Habt ihr über eine Reisevermittlung gebucht, dann kann man hier wohl auch die Adresse des Reisebüros verwenden.


"Name and Address of Guarantor in Thailand" hier habe ich meine Freundin in Bangkok angegeben. Ist der Zweck eures Besuches nicht "Tourist" sondern "Business" - dann kommt in dieses Feld die Adresse der Firma für die ihr in Thailand arbeitet. Kennt man niemanden in Thailand, dann kann man diese Zeile auch leer lassen oder die Adresse des Hotels angeben, wo man die erste Nacht verbringt. Letzten Endes bürgt hier niemand für irgend etwas. Bitte aber keine fake Adressen eingeben oder einfach jemanden nennen - man sollte die Person vorher schon gefragt haben, ob es okay ist die Adresse zu verwenden!


So, dann bitte nicht vergessen zwei Mal zu unterschreiben, dann habt ihr es fast geschafft. Mit diesem Antrag fahrt ihr dann nach Stuttgart ins Honorarkonsulat und nehmt die oben beschriebenen Dokumente mit. Innerhalb weniger Minuten habt ihr das Visa in eurem Reisepass!


In meinem nächsten Blog Beitrag geht es dann um die Beantragung des COE - dem Certificate of Entry. Was benötige ich dazu an Unterlagen, wo muss ich mich anmelden und was muss ich eingeben.


Anbei noch das Video Tutorial von Marc, wo alles nochmal zusammengefasst wird - vielen Dank dafür!

Marc's Kontakte: YouTube: Life.your.Travel Instagram: Life.your.Travel Kontakt über Instagram Messenger


Weiter zum zweiten Teil


1,058 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen