• Ying's Thai Cooking House

Aer Pung Plaa - ein Curry mit fermentierten Fisch-Innereien

Hallo liebe Thaifreun.de,


in diesem Video zeige ich euch, wie man ein südthailändisches Curry zubereitet, welches unter anderem auch fermentierte Fisch-Innereien enthält. Natürlich zeige ich euch die Koh Samui Version - mit Zitronengras und Kokosmilch.


Im ganzen Süden Thailands sind Currys mit fermentierten Fisch-Innereien sehr beliebt und die Rezepte für diese Currys haben eine sehr lange Tradition. Je nach Region Südthailands kochen die Menschen verschiedene Variationen dieses Gerichts.


Mann nennt diese Curries „Gaeng Tai Plaa“ (แกงไตปลา) oder „Gaeng Pung Plaa“ (südlicher Dialekt - แกงพุงปลา) sie werden mit fermentierten Fisch-Innereien, gegrilltem Fisch, verschiedenen Gemüsesorten und Currypaste zubereitet. „Aer Pung Plaa“ (เออะพุงปลา), was ich euch in diesem Video zeigen werde, ist eine weitere Version dieses „Gaeng Pung Plaa“. Auf dem südthailändischen Festland wird es mit fermentierten Fisch-Innereien, Kokosmilch, Zitronengras, Currypaste und gegrilltem Fisch zubereitet. In unserer Samui-Version, die ich euch zeige, kochen wir auch „Aer Pung Plaa“ mit fermentierten Fisch-Innereien, Kokosmilch und viel Zitronengras jedoch ohne gegrillten Fisch und Currypaste. Um ihm dennoch eine würzige Note zu verleihen, geben wir einige geschnittene frische Chilis hinzu.


Im Video zeige ich euch auch, wie die Einheimischen diese fermentierten Fisch-Innereien zubereiten. Wir verwenden nur bestimmte Teile des Fischdarms, mischen ihn mit Salz und lassen ihn bis zu drei Monate fermentieren. Als Ergebnis erhalten wir ein sehr intensives und salziges Produkt mit einer dickflüssigen Textur.


In unserer Samui-Version dieses Gerichts sind es vor allem die Kokosmilch und das Zitronengras, die den intensiven Fischgeschmack ausgleichen, so dass wir am Ende ein sehr ausgewogenes und weich schmeckendes Curry erhalten, das süße, salzige und frische Aromen kombiniert. Eine großartige Kreation - sehr lokal und wahrscheinlich in keinem Restaurant zu finden. Es ist ein Curry, das die Einheimischen von Samui seit vielen Generationen für sich selbst zubereitet haben.


Neben dem Curry bereite ich auch ein schnelles und leckeres Omelett nach thailändischer Art (Thai: Khai jiaow - ไข่เจียว) mit Kaffirlimettenblättern zu und genieße diese Gerichte zusammen mit frischen Gurken und Auberginen aus unserem Garten.


Wenn Ihr mehr über dieses Gericht erfahren möchten, dann hinterlasst mir bitte einen Kommentar oder kontaktiert mich über „Ying’s Thai Cooking Home“ – meiner Homepage zu den Kochkursen auf Ko Samui (Kontaktlinks unten).


Viel Spaß!


Ying




Spendiert Ying doch einen Kaffee YouTube Facebook Homepage Tripadvisor


#Ying, #KohSamui, #Rezept, #Curry