Kanom Jeen Gaeng Kiau Wan


Video im Vollbildmodus abspielen


Hallo ihr Lieben,


Grünes Thaicurry mit Reisnudeln ist ein sehr beliebtes Gericht, welches ihr in Thailand fast überall bekommen könnt. Vom einfachen Streetfood Laden bis zum 5 Sterne Restaurant.


In den meisten Fällen kochen wir grünes Curry mit Hähnchenschenkeln - aber natürlich könnt ihr auch jedes andere Protein dafür verwenden. In diesem Video werden wir keine fertige Currypaste aus dem Supermarkt verwenden - nein, wir stellen die Paste selber her. Das ist sicher nicht der schnellste aber ganz sicher der leckerste Weg ein schmackhaftes grünes Thaicurry zu kochen!


Viel Spaß beim Nachkochen und liebe Grüße


Eure Nin


☕️ LADET NIN AUF EINEN KAFFEE EIN

💗 UNTERSTÜTZE NINs PATREON KANAL

▶️ YOUTUBE

📷 INSTAGRAM

📔 NINs MINI KOCHBUCH - GRATIS

👕 NINs SPICY T-SHIRTs & MERCHANDISE

🥘 NINs KROG MÖRSER ZU 10% RABATT (CODE: NIN10)


#Rezept, #Nin, #Curry, #Huhn

 

Kanom Jeen Gaeng Kiau Wan


Autor: Nin Menge: 1-2 Personen

Wenn Ihr Nin auf Patreon unterstützen möchtet, dann gibt es hier das geschriebene Rezept als PDF zum Download


Zutaten:


  • 350g Hähnchenschenkel

  • 400 ml Kokosmilch

  • 200 ml Wasser/Hühnerbrühe

  • 1 Tasse Chicken Blood Curd (Eine Art Tofu bzw. Pudding aus gestocktem Hühnerblut, welches man in Salzwasser gekocht hat)

  • 1 Tasse Grüne Thai Auberginen, in kleine Stücke geschnitten

  • 1 Tasse Thai Sweet Basilikumblätter (Horapha)

  • 5-6 Rote Chilies, geschnitten

  • 5 Kaffirlimettenblätter

  • 3-4 Esslöffel Grüne Currypaste (siehe unten)

  • 2 Esslöffel Palmzucker

  • 3 Esslöffel Fischsauce


Grüne Currypaste


  • ½ Esslöffel Garnelenpaste

Trockene Gewürze:

  • 1 Teelöffel Salz

  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel Samen

  • ½ Esslöffel Koriandersamen

Frische Gewürze:

  • 20 Thai Sweet Basilikumblätter

  • 20 Grüne Chilies

  • 1 Esslöffel Knoblauch, geschält

  • 1 Hand voll Koriandergrün

  • 1 Esslöffel Korianderwurzeln, gehackt

  • 1 Esslöffel Kaffirlimetten Zesten, gehackt

  • 1 Esslöffel Galanga, gehackt

  • 1 Esslöffel Zitronengras, gehackt

  • 2 Esslöffel Schalotten, gehackt


Außerdem

  • Schneidebrett

  • Messer

  • Mörser

  • Wok

Zur Zubereitung einfach Schritt für Schritt der Anleitung in Nin's Video folgen.




Spice Light






Das Grüne Thaicurry ist sicherlich mit das am bekannteste unter den Curries. Je nachdem ob man die Chilis vorher entkernt oder nicht, ergibt sich eine sehr gut spürbare Schärfe. Durch den Palmzucker wird das Gericht relativ süß und erhält seine salzige Note von der Fischsauce und der Garnelenpaste.





Wenn du das Gericht nachgekocht hast, würde es mich sehr freuen, wenn du ein Bild davon mit dem Hashtag #thaifreunde und den Tags @niniscooking und @lungpriau auf Instagram posten würdest. Danke und guten Appetit!

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen